Inhaltsbereich

Sie sind hier:

Sprengwasserabzug

Allgemeine Informationen

Wassermengen, die nachweisbar nicht dem Abwasserkanal zugeführt werden, können auf Antrag von den Schmutzwassergebühren abgezogen werden.

Hierzu müssen Sie auf eigene Kosten einen separaten, ordnungsgemäß funktionierenden und geeichten Wasserzähler einbauen lassen und diesen beim Betrieb für Abwasserbeseitigung (Tel. 02872/930-312) melden.

Der Wasserzähler muss alle sechs Jahre auf eigene Kosten erneuert werden.

Einmal jährlich wird der Zählerstand durch die Stadtwerke Rhede bei der jährlichen Verbrauchsablesung erfasst,  damit die Wasserschwungmengen auf den  Grundbesitzabgabenbescheid berücksichtigt werden können.

Rechtsgrundlage
  • Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung
  • Kommunalabgabengesetz NRW
  • Abgabenordnung
<zurückSeite drucken