Inhaltsbereich

Sie sind hier:

Wanderausstellung „Was ich anhatte“ zu Gast im kult in Vreden

Mi, 15.09.2021, 10:00 - 17:00 Uhr
iCalendar

Die Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragen im Kreis Borken zeigt gemeinsam mit dem kult in Vreden diese Ausstellung: Die Künstlerinnen Beatrix Wilmes und Celina Dolgner wollen auf sexualisierte Gewalt und falsche Opferschuld aufmerksam machen. Dafür haben sie Kleidungsstücke zugeschickt bekommen, die Frauen bei einem sexuellen Übergriff getragen hatten. Die betroffenen zwölf Frauen waren zwischen sechs und über 80 Jahre alt. Sie haben ein Trauma überlebt, sind stärker geworden und wollen nicht länger schweigen.

„Sexualisierte Gewalt ist oft ein Tabuthema. Jede dritte Frau ist mindestens einmal in ihrem Leben von Gewalt betroffen. Deshalb ist es umso wichtiger, das Thema öffentlich zu machen“, sagt die Gleichstellungsbeauftragte aus Rhede Ute Schulte.

Die Ausstellung wird vom 15. bis zum 26. September 2021 im kult präsentiert. Der Eintritt ist frei. Dienstags bis sonntags kann sie von 10 bis 17 Uhr im kult, Kirchplatz 14, angesehen werden. Bei Fragen steht Ute Schulte unter u.schulte@rhede.de  zur Verfügung.

Rubrik
Frauenveranstaltungen
Kunst- / Ausstellungen

Veranstaltungsort
kult in Vreden
Kirchplatz 14, 48691 Vreden
Veranstalter
Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragen
Veranstaltungsinformationen
Eintritt:Eintritt frei.

Ausstellung Ausstellung "Was ich anhatte.."

<zurückSeite drucken